• Anke
    Domscheit-Berg

    Publizistin, Netzaktivistin und parteilose Bundestagsabgeordnete für Brandenburg in der Linksfraktion. Weil digitale Revolution eine soziale Revolution braucht.

    AktuellesPresse

Aktuelles

Weitere aktuelle Beiträge finden Sie auf meinem Blog.

Bild von Michal Jarmoluk auf Pixabay

Im Internet mal schnell ein Kuchenrezept nachschlagen, Freunden per WhatsApp ein Bild schicken oder Weihnachtsgeschenke online bestellen – das sind alles selbstverständliche Aktivitäten im Jahr 2019. So selbstverständlich das für die meisten von uns ist, so schwierig gestaltet sich die Lage für viele Menschen im ländlichen Raum. Instabile Internetverbindungen mit wenig Bandbreite sind hier immer noch Alltag. Leider stellt das nach den jüngsten Entwicklungen nicht einmal das untere Ende der Fahnenstange dar: In ihrem Bestreben, das alte ISDN-Netz durch die modernere IP-Technik zu ersetzen, schaltet die Telekom alle ISDN Anschlüsse 4 Monate nach einer Kündigungsbenachrichtigung ab. Bis zum Jahresende sollen alle Anschlüsse auf neue Technologien umgestellt sein.  Das Abschalten der ISDN-Verbindung bedeutet für die meisten ein Vertragswechsel und schnelleres Internet, aber leider nicht für alle. Immer mehr häufen sich die Fälle von Betroffenen,  die nach der Abschaltung entweder keinen Telefon- und Internetanschluss mehr haben oder nur auf dem Papier. Denn die Telekom hat Verträge angeboten, die sie gar nicht umsetzen konnte. Einigen Kunden bot sie alternative Internetzugänge über LTE Mobilfunk an – in einer Gegend, die gar keine LTE Abdeckung hat. Anderen Kunden bot sie Breitbandinternet über Vectoring an, aber da bei dieser veralteten Technologie jeder zusätzlich angeschlossene Kunde das Internet für alle anderen langsamer macht, ist die Zahl derer, die lokal damit versorgt werden können, begrenzt. Und so erhielten einige Kunden, die das Wechselangebot zu Vectoring annehmen wollten die Antwort, dass die maximale Kundenzahl schon erreicht sei.

Weiterlesen

Für den Ausschuss für Verkehr und Digitale Infrastruktur, in dem ich stellv. Mitglied bin, habe ich das Thema ISDN-Abschaltung auf die Tagesordnung setzen lassen. Die sorgt nämlich dafür, dass Menschen in ländlichen Regionen, wo es noch lange kein LTE gibt, nicht einmal mehr ihre antiquierte ISDN-Verbindung benutzen können – die Technik ist der Telekom schlichtweg zu alt.

Heute stellte die Dathenethikkomission ihr Abschlussgutachten im Ausschuss Digitale Agenda vor. Das wichtigste daraus erzähle ich euch im Video.

Weiterlesen

In der Presse

»Der aktuelle Digitalpakt ist vor allem dazu gedacht, Schulen ans schnelle Netz zu bringen, und für mehr wird das auch nicht reichen.«
sagte ich am 15. September ZDF heute.