Medienecho

Archiv

Domscheit-Berg will digitale Agenda mitprägen

Quelle: maz online

"Die Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg (Die Linke) ist jetzt netzpolitische Sprecherin der Linksfraktion im deutschen Parlament. Zudem ist die Politikerin zur Obfrau im Ausschuss Digitale Agenda des Bundestages gewählt worden. Domscheit-Berg, die im Wahlkreis 60 Dietlind Tiemann (CDU) unterlag, bezeichnet die Ressorts als „Herzensthemen“." Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…

Netzpolitiker warnen vor Einsatz des Staatstrojaners

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Anke Domscheit-Berg (Linke) bezeichnet den Staatstrojaner- von Ermittlern Quellen-Telekommunikationsüberwachung (QTKÜ) und Online-Durchsuchung genannt - als "unverhältnismäßigen Grundrechtseingriff, der als Nebenwirkung die gesamte Kommunikationsinfrastruktur unserer Gesellschaft" gefährde. Sie begründet das damit, dass Staatstrojaner Sicherheitslücken ausnutzen müssen. Diese Lücken finden sich nicht nur in den Smartphones und Tablets von Kriminellen, sondern in den Geräten von allen Bürgern. Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…

DLD 2018: Die Zukunft von Medien und Facebook

Quelle: B5 aktuell (Bayrischer Rundfunk)

Unter dem Motto "Reconquer" stand die wichtigste europäische Digitalkonferenz "Digital Life Design" von Burda Medien - das Internet zurückerobern. Denn da läuft einiges schief. Hass, Propaganda, Falschmeldungen im Netz - was lässt sich dagegen tun? Wie kann vor allem Facebook zur Verantwortung gezogen werden? Und werden die klassischen Medien überleben? Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…

Im Versteh-Bahnhof geht die Post ab

Quelle: Märkische Onlinezeitung

Ältere Zeitgenossen - einschließlich des Chronisten - verstehen nur Bahnhof, wenn es um abstrakte Probleme der Computertechnik geht. Doch auch Jüngere nutzen das Smartphone und ähnliche Gerätschaften oft ausschließlich zum Konsumieren. Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…

Trinkverbot im Bundestag: „Wer Durst hat, muss den Plenarsaal verlassen“

Quelle: Deutschlandfunk Nova

Anke Domscheit-Berg sitzt für die Partei Die Linke neu im Bundestag - und ist jetzt schon sehr genervt vom Trinkverbot dort. Sie muss den Plenarsaal jedes Mal verlassen, wenn sie einen Schluck Wasser möchte. Warum? Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…

Tabuthema Abtreibung

Quelle: Märkische Allgemeine

Ende des vergangenen Jahres wurde die Gynäkologin Kristina Hänel aus Gießen zu einer Geldstrafe von 6 000 Euro verurteilt – weil sie auf ihrer Homepage über Abtreibungen informierte, was ihr als Werbung ausgelegt wurde. In der Region Dahmeland-Fläming schweigen die Ärzte zu diesem Thema – aus Angst vor strafrechtlichen Konsequenzen. Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…

Enthüllungsplattform Wikileaks: Was wird aus Julian Assange?

Quelle: ZDF heute

Die ecuadorianische Regierung will Julian Assange aus dem Botschaftsasyl in London herausholen. Gleichzeitig ist dessen Zukunft bei Wikileaks immer umstrittener. Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…

Anke Domscheit-Berg: NetzDG ist ein „falscher Weg“

Quelle: Bayern 2

Die Netzaktivistin Anke Domscheit-Berg fordert eine neue Version des umstrittenen Netzwerkdurchsetzungsgesetzes und spricht von einer Privatisierung der Rechtsdurchsetzung. Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…

Anke Domscheit-Berg – Folge 347

Quelle: Jung & naiv

Der Bundestag hat jede Menge neue Mitglieder. Eine neue Abgeordnete ist Anke Domscheit-Berg. Sie ist zwar nicht Parteimitglied, aber sitzt für Die Linke im Parlament. Wie das geht, erklärt sie im Interview. Wir treffen Anke auf dem 34. Chaos Communication Congress: Tilo will wissen, warum sie da ist und wofür sie sich interessiert. Was haben die neuen digitalen Gesellschaftsentwicklungen in China auf sich? Droht uns das auch bald in Deutschland? Warum fühlt sich Anke mehr und mehr an ihre Zeit in der DDR erinnert? Wie und warum wollte die Stasi sie als „inoffizielle Mitarbeiterin“ gewinnen? Welche Argumente gibt es gegen staatliche Überwachung? Was findet sie an gesichtserkennenden Kameras so schlimm? Und mit welchen teils absurden Regeln muss sich Anke im Plenarsaal des Bundestags erst noch anfreunden? Das und vieles, vieles mehr in der 347. Folge – wir haben sie am 29. Dezember 2017 in Leipzig beim 34c3 aufgenommen. Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…
Highlight
Tags: Chaos Computer Club | Digitaler Verbraucherschutz | Überwachung |

Jung & Naiv: Folge 347 #34c3

Quelle: Jung & Naiv (Tilo Jung)

Der Bundestag hat jede Menge neue Mitglieder. Eine neue Abgeordnete ist Anke Domscheit-Berg. Sie ist zwar nicht Parteimitglied, aber sitzt für Die Linke im Parlament. Wie das geht, erklärt sie im Interview. Wir treffen Anke auf dem 34. Chaos Communication Congress: Tilo will wissen, warum sie da ist und wofür sie sich interessiert. Zum Weiterlesen auf den Titel klicken
Weiterlesen…