In dieser Folge (aufgenommen am 29.3.21) berichten wir nicht nur über Corona-News aus der Region, sondern widmen uns als Schwerpunkthema der Rolle wissensbasierter Politik – oder anders formuliert der Frage, warum der eher unwissenschaftliche Umgang mit der Pandemie in Deutschland so verbreitet ist und uns leider einen Halb-Lockdown nach dem anderen beschert und immer wieder Politiker:innen selbst bei krass steigenden Infektionszahlen und warnenden Intensivmediziner:innen von Lockerungen reden läßt, als wäre die Gesundheit der Menschen auf einmal kein schützenswertes Gut mehr und das Virus nicht gerade viel gefährlicher, sondern irgendwie harmloser geworden. Wir unterhalten uns auch über den Sinn und Unsinn von Modellregionen, die Auswirkungen von Lobbyismus und die Nebenwirkungen nächtlicher Politik.